Fakultät für Geografie

Die Fakultät für Geografie an der "Babeș-Bolyai"-Universität war schon seit ihrer Gründung eine der Säulen der Bildung und Forschung an der Alma Mater Napocensis. Die Fakultät bietet diverse Studienprogramme im wissenschaftlichen Bereich der Geografie: Tourismusgeografie, Geografie, Kartografie, Raumplanung, Hydrologie und Meteorologie. Die Lehr- und Forschungstätigkeiten finden auf Rumänisch, Ungarisch und Deutsch in Klausenburg und an den Außenstellen in Bistrița (Bistritz), Gheorgheni, Sighetu Marmației und Zalău in einem multikulturellen akademischen Kontext. Diese werden von erfahrenen Lehrenden veranstaltet, dessen Mitglieder vorwiegend an der Fakultät für Geografie gebildet wurden und sich an berühmten Universitäten in Europa und den Vereinigten Staaten perfektioniert haben.
Die Studienprogramme der Fakultät für Geografie bieten eine hochqualitative Bildung, fokussiert auf die Kompetenzen die von den Studierenden angeeignet werden können, im Rahmen derer die formale und nichtformale Bildung effizient durch Lehr-, Forschungs- und extrakurrikulare Tätigkeiten vereint werden. Die Fertigkeiten der Studierenden werden durch Praktika vor Ort oder an lokalen, regionalen oder nationalen Einrichtungen weiterentwickelt.
Nach der Erlangung der Abschlussurkunde können die Absolvent/innen eine der Masterabteilungen der Fakultät wählen, mit einer Studiendauer von 2 Jahren, an den folgenden Fachrichtungen: Touristische Anlagen und Entwicklung, Geomatik, Regionale Planung und Entwicklung, Ressourcen und Risiken im hydroatmosphärischen Bereich, Spatial Analysis and Territorial Organization (in Englisch), Tourismus und Raumentwicklung, Ökotourismus und nachhaltige Entwicklung, Sporttourismus und Erholung aus der Perspektive der ökologischen Entwicklung, Tourismus und Raumplanung.
Die Promotionsschule der Fakultät bietet Möglichkeiten für eine Promotion im Fachbereich Geografie.

Doz. Dr. Titus Man – Dekan der Fakultät für Geografie

DEPARTMENTS